Allgemeines

Informationen auf dieser Seite:

1. Informationsrecht der Medien

Die Information der Medien ist eine Pflichtaufgabe der Kommunen. Im Landespressegesetz NRW heißt es: "Die Behörden sind verpflichtet, den Vertretern der Presse die der Erfüllung ihrer öffentlichen Aufgabe dienenden Auskünfte zu erteilen."

Damit haben Vertreter/-innen von Medien (Zeitungen, Funk, Fernsehen, Internet usw.) einen gesetzlich festgeschriebenen Anspruch auf umfassende und zeitnahe Antworten auf im Grundsatz jede von ihnen gestellte Frage.*) Von diesem "Recht auf Information" hat der Gesetzgeber nur wenige Ausnahmen zugelassen (z.B. keine inhaltlichen Aussagen bei sogenannten "schwebenden Verfahren", Datenschutzgründe, unangemessener Aufwand).

*) Ein ähnlich weit gefasstes Recht auf Information hat der Gesetzgeber übrigens jeder Bürgerin/jedem Bürger mit dem Informationsfreiheitsgesetz NRW eingeräumt.

2. Die Pressestelle

Die Pressestelle fungiert als Servicestelle für Verwaltung und Medien.

Service für die Verwaltung:
Planung, Organisation und Durchführung sämtlicher Presseaktivitäten der Verwaltung, u.a.
      • Presseeinladungen
      • Pressemitteilungen
      • Pressetermine
      • Beratung in Medienbelangen

Service für die Medien:
      • erster Ansprechpartner bei Medienanfragen
      • zentrale Koordination aller städt. Presseaktivitäten
      • Erteilung von Drehgenehmigungen

Die Pressestelle der Stadt Lünen fungiert damit als Bindeglied zwischen Verwaltung und Medien.

19. November 2019

Kontakte:

Benedikt Spangardt, Pressesprecher
Rathaus, 9. OG
Zimmer 901
Willy-Brandt-Platz 1
44532 Lünen
Tel.: 02306 104-1501
Fax: 02306 104-211345

Alexander Dziedeck, Volontär
Rathaus, 9. OG
Zimmer 902
Willy-Brandt-Platz 1
44532 Lünen
Tel.: 02306 104-1748
Fax: 02306 104-211345

Kerstin Schatz, Internet
Rathaus, 10. OG
Zimmer 1003
Willy-Brandt-Platz 1
44532 Lünen
Tel.: 02306 104-1539
Fax: 02306 104-211539

Weitere Informationen

Aktuelle Pressemitteilungen der Stadt Lünen