Frauenförderung und Gleichstellung

Gabriele Schiek

Im Öffentlichen Dienst sind vom Gesetzgeber spezielle Maßnahmen  vorgesehen, die zum Abbau der Unterrepräsentanz von Frauen auf allen Hierarchieebenen beitragen und zu einer besseren familiengerechten Vereinbarkeit von Erwerbsleben und Familie führen.

Der Frauenförder- und Gleichstellungsplan ist eine solche Maßnahme mit dem Ziel einer Analyse der Beschäftigtenstruktur und daraus abzuleitender Fördermöglichkeiten für Frauen. Der vorliegende Frauenförder- und Gleichstellungsplan der Stadt Lünen wurde für den Zeitraum 2011 - 2014 fortgeschrieben.

Der Frauenförderplan ist als Download am Ende dieser Seite zu finden. Einzelexemplare können im Frauenbüro abgeholt werden.

Für Fragen stehe ich gern zur Verfügung.

Gabriele Schiek
Gleichstellungsbeauftragte
Raum: 1303, 13. OG
Telefon: 02306 104-1350

Gleichstellungsplan 2018 - 2020 für die Stadt Lünen

Am 06.12.2018 wurde im Haupt- und Finanzausschuss der Gleichstellungsplan für die Jahre 2018 - 2020 für die Stadt Lünen beschlossen. Er kann nun eingesehen werden.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Cross-Mentoring-Projekt beendet - Frauen starten durch

Immer mehr Frauen arbeiten sich in Kommunalverwaltungen an die Spitze vor. Damit es noch mehr werden, legten sechs Gleichstellungsbeauftragte aus dem Kreis das Cross-Mentoring-Projekt neu auf und machten „Frauen fit für Führung".
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -